Gyde Callesen

Kampfkunst

 

"Der Mensch ist dazu geboren, Großes zu leisten, wenn er es versteht, sich selbst zu besiegen."

Bruce Lee

Taekwondo in Hannover

Kampfkunst-Schnuppertag für Frauen

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung stehen an diesem Kampfkunstschnuppertag im Mittelpunkt.
Es geht es darum, wie es gelingen kann, sich wirkungsvoll zu verteidigen bzw. sich gar nicht erst als Opfer anzubieten. Neben der Befreiung aus verschiedenen Griffen üben wir, den Angstreflex zu überwinden und handlungsfähig zu bleiben.
Elemente: Tritte, Schläge, Pratzentraining, Kampfschrei, Selbstverteidigung, Rollenspiele, Meditation

Nächster Termin: 2017 (wird noch bekannt gegeben)
Ort: Hannover-List
Kosten: 60€
Anmeldung: lebensraum@gydecallesen.de / 0511-9794484

 

Taekwondo für Kinder und Jugendliche

Wie auch in den anderen asiatischen Kampfkünsten wird im Taekwondo die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit gefördert und das Selbstbewusstsein gestärkt. Der klare Aufbau der Stunden gibt den Kindern und Jugendlichen eine Struktur. Aggressive Impulse werden in eine konstruktive Bahn gelenkt.
Die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu achten.

Derzeit läuft an einer Förderschule in Hannover ein Projekt:
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen (8.-10. Klasse).

Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst.

‚Tae’ heißt Fuß bzw. Tritt oder Groß. ‚Kwon’ bedeutet Faust, Schlag oder Hand. ‚Do’ ist der geistige Weg.
Im Vergleich zu anderen Kampfkünsten dominieren hier Fuß- und Beintechniken.

Im traditionellen Taekwondo werden fünf Disziplinen unterrichtet:
Mattchuo Gyorugi (Schrittkampf), Poomse (Formenlauf), Gyorugi (Freier Kampf), Gyok Pa (Bruchtest) und Hosinsul (Selbstverteidigung).
Diese Disziplinen werden je nach Schülergrad (Kup) oder Meistergrad (Dan) unterrichtet.
Die zehn Schülergrade werden rückwärts gezählt (10. Kup = erster weißer Gürtel bis 1. Kup= 2. brauner Gürtel). Jede Gürtelfarbe hat eine eigene symbolische Bedeutung.

Die Grundsätze des Taekwondo sind Höflichkeit, Integrität, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit.

Taekwondo hat mir gezeigt, dass viel mehr möglich ist, als ich für möglich hielt.
Durch das Üben des Taekwondo habe ich zurück zu meiner Kraft gefunden, bin meinem Mut und meiner Angst begegnet und lerne meine Grenzen immer wieder neu kennen, respektieren und erweitern.
Taekwondo ist für mich ein Weg, die Lücke zwischen Körper und Geist zu schließen.

Taekwondo ist eine dynamische, elegante Kampfkunst, die den Lernenden dazu herausfordert, die eigenen Grenzen zu achten, sich immer weiter zu entwickeln und den wahrhaft eigenen Weg zu gehen.