Gyde Callesen

Kampfkunst

Qigong

Qigong bedeutet ‚Üben mit der Lebenskraft'. Es ist eine alte chinesische Bewegungs- und Meditationsform, um Körper und Geist zu schulen. In der historischen Entwicklung des Qigong kamen die wichtigsten Einflüsse aus dem Daoismus, dem Buddhismus, den Kampfkünsten und der traditionellen chinesischen Medizin.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Qigong-Stile. Ich unterrichte das Qigong innerhalb des Yang-Taijiquans. Außerdem lernte ich von 2009-2016 den Stil des Daoyin Yangsheng Gong.
Das Daoyin Yangsheng Gong ist ein Qigong-Stil, der unmittelbar mit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) verknüpft ist.

Durch das Ausführen der Qigong-Übungen werden der Qi-Fluss in den Meridianen aktiviert und die Lebensenergie gestärkt. Der Übende lernt das Chi wahrzunehmen und zu lenken. Im Mittelpunkt steht das harmonische Zusammenspiel von Haltung, Atmung und Aufmerksamkeit.

Qigong ist Ankommen bei sich selbst.

Termine: Taijiquan-Unterricht mit Qigong - montags, 20.30 Uhr-21.30 Uhr
               Hannover-List, mehr unter Taijiquan