Gyde Callesen

Kaleidoskop

 

 

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."

Mahatma Gandhi

Projekte

Die Stimme der Angst

Gib deiner Angst eine Stimme!

Interdisziplinäres sozial-künstlerisches Projekt
für Menschen mit Angst- und Panikstörungen

www.die-stimme-der-angst.jimdo.com

Die Stimme der Angst ist ein sozial-künstlerisches Projekt, das dazu beitragen soll, Menschen mit Angsterkrankungen eine Stimme zu geben.
In Workshops aus den Bereichen Literatur/Schreiben, Musik/Gesang, Tanz/Performance können die Teilnehmenden dem stummen Schrei der Angst einen Ausdruck geben in Geschichten und Gedichten, mit Stimme und Instrumenten sowie durch ihren Körper in Tanz und Performance.
So kann das Unaussprechbare wieder gesprochen werden und das Unausdrückbare einen Ausdruck bekommen.
Mit diesem Projekt soll der Teufelskreislauf vom Scham, Schuld, Schweigen und Tabu durchbrochen werden, der häufig mit Angsterkrankungen verbunden ist.
Zudem trägt das Projekt dazu bei, das Thema Angststörung zu entstigmatisieren und zu enttabuisieren. Anders als bei Suchterkrankungen und Depressionen gibt es im Bereich Angststörung kaum Öffentlichkeit, keine speziellen Stiftungen, keine Lobby, obwohl jeder fünfte Deutsche von einer Angsterkrankung betroffen ist.

Die Workshop-Angebote

Bereich Literatur/Schreiben

L1 - Workshop 1:
Mut zum Wort - bei Gyde Callesen
Angst ist eine graue Schlange und Vertrauen ist eine lila Feder

Angst engt ein, macht sprachlos, lässt Worte im Nirgendwo verschwinden.
In dieser Schreibwerkstatt schlüpfen wir in verschiedene Rollen, erfinden Figuren, entwerfen Welten, fügen Bruchstücke zu etwas Neuem zusammen.
Das literarische Handwerkszeug gibt Struktur und Halt, um inneren Prozessen einen Ausdruck zu verleihen. Jede/r Teilnehmende macht sich auf die Suche nach ihren/seinen eigenen Worten und findet an seiner/ihrer kreativen Quelle neue Kraft und neue Horizonte.
Dieser Kurs verbindet Grundelemente des literarischen Schreibens mit Techniken der Ressourcenarbeit. Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Für alle, die das Schreiben und die Worte lieben.
Bitte Notizbuch und Stifte mitbringen.

*Gyde Callesen, Schriftstellerin und Dozentin für Literarisches Schreiben, publizierte bisher acht Bücher, u.a. den Roman ‚Angst hat die Quersumme 5’, leitet seit 2005 Schreibwerkstätten für traumatisierte Frauen am Frauen-Notruf Hannover, entwickelte die Methode LEAF© zum Schreiben als Ressource in der Traumatherapie, ausgebildete Shiatsu-Praktikerin, Taijiquan-Lehrerin und Taekwondotrainerin, seit 2014 Ausbildung in atemzentrierter Psychotherapie.
www.gydecallesen.de und www.lebensraum-callesen.de

L 2 - Workshop 2:
In den Schreibfluss kommen - bei Frauke Bahnsen

In diesem Workshop kannst Du über das Schreiben von eigenen Texten Menschen begegnen, die Erfahrungen mit Angststörungen haben. Die Freude am Experimentieren mit der in jeder Person vorhandenen Schreib- Kreativität steht im Mittelpunkt. Klar umrissene Schreibaufgaben zeigen Wege auf, leicht und spielerisch „ zu Wort zu kommen“. Du hörst etwas über Grundbegriffe des Literarischen Schreibens und kannst das Gelernte in eigenen Texten erproben. Das Vorlesen und Hören der entstandenen Texte mit der Möglichkeit zu gegenseitigem achtungsvollem Feed-Back kann Dich inspirieren.
Bitte mitbringen: Stifte und Notizbuch, 1 Zeichenblock DIN A 3 .
Begrenzte Teilnehmerzahl : 7-9 Personen
Für Einsteiger und Fortgeschrittene

*Frauke Bahnsen, Psychologische Psychotherapeutin seit 1992 in selbständiger Tätigkeit in Linden-Süd, Weiterbildungen in Paartherapie, Traumatherapie und Naturheilkunde. Seit 2008 Teilnahme an Schreibgruppen und Klosterseminaren bei Gyde Callesen, Schriftstellerin und Dozentin für Literarisches Schreiben. Anwendung von Bibliotherapie und Literarischem Schreiben in den Psychotherapien.

L 3 - Workshop 3:

Mein ungeliebter Gast
Ein Angebot für Jungen und Männer
bei Holger Nieberg

In methodischer Anleitung setzen wir uns schreibend mit unseren ungeliebten Gästen auseinander, finden und nutzen unsere kreativen Ressourcen und erschaffen neue Perspektiven. Dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Gäste kommen bisweilen weder angemeldet, noch sind sie immer erwünscht. Und selbst, wenn wir zu verstehen geben, dass ihr Besuch unpassend ist, bleiben sie, machen sich ungefragt breit und nehmen uns Raum zur Entfaltung oder gar zum Atmen. Angst kann so ein ungeliebter Gast sein. Sie kommt und manchmal bleibt sie.
Das Schreiben bietet eine Möglichkeit der Auseinandersetzung. Es kann ein Beitrag dazu sein, sich gegenüber diesem ungeliebten Gast anders zu positionieren. Oder dazu, eigene Stärken bewusst zu machen.
Max. 10 Teilnehmende

* Holger Nieberg ist Autor, Aktionskünstler und promovierter Hochschuldozent für Lösungsorientierte Pädagogik.

Bereich Stimme/Musik

S1 - Workshop 1: 
Klangwelten
bei Anke Hachfeld

Ein Angebot für Frauen!

Auf der Suche nach eurem persönlichen Klang, eurem eigenen Ton:
Wie können wir Atem, Haltung und Stimme in Einklang bringen?
Singen in Gemeinschaft als Quelle der Erholung und Freude.
Bewusstes Hin – Hören und Zu – Hören, Ausprobieren – dürfen ohne bewertet zu werden.
Eine Einladung zum ganzkörperlichen Musikmachen im eigenen oder gemeinsamen Rhythmus!


Bereich Tanz/Performance

T 1 - Workshop 1:
Dem eigenen Körper vertrauen - bei Birgitta Martin
Ein Angebot für Frauen!

In diesem Kurs bist du eingeladen, dich durch angeleitete Bewegungsübungen in deinem Körper wahrzunehmen, von Kopf bis Fuß, vom Herz zur Hand. Von Alltagsbewegungen ausgehend, spielerisch und neugierig, folgen wir den eigenen Bewegungsimpulsen. Strukturierte Improvisationen laden ein, zum Ausdruck zu bringen, was gezeigt werden möchte. Die Gemeinschaft mit den anderen Tanzenden inspiriert und unterstützt dich.
Die Arbeit ist bestimmt von einem liebevollen Umgang mit sich selbst, mal nachsichtig, mal herausfordernd. Jede Teilnehmerin entscheidet, wie weit sie sich einlassen möchte.
Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


*Birgitta Martin ist Bildende Künstlerin und Performerin. Sie ist ausgebildet in „Integrative Bodywork and Movementtherapy“ und „Authentic Movement“ bei Linda Hartley. Seit vielen Jahren leitet sie Gruppen in Bewegung, Malen und kreativem Ausdruck.

T 2 - Workshop 2:
Tanz-Workshop mit Stockkampf-Elementen - bei Astrid Tjandra
Klarheit und Präsenz durch den Tanz mit Rattan-Stöcken

Eine Möglichkeit für Frauen mit Hilfe der Rattan Stöcke ein klares Gefühl zum eigenen Körper wieder zu entdecken. Wir nutzen die „“Sinawalis“ - klare, feste Schlagabfolgen aus dem philipinischen Stockkampf – um uns Struktur zu geben und Koordination, sowie Konzentration zu fördern. Die Stöcke verhelfen zu einem (selbst)- bewussteren, respektvollen Umgang sowohl mit eigenen, als auch den Grenzen des Gegenübers.
Die rhythmische Schlagabfolge der afrikanischen „talking sticks“ , die auch auf den Boden schlagen, und die stampfenden Füße lassen in der Gruppe ein Gefühl von Kraft und Energie entstehen. Wir erleben eine Mischung von Kampf und Tanz, aus Präsenz und Spiel.
Mit den Eigenschaften der Stöcke haben wir etwas in der Hand, das uns Aufrichtung, Stabilität und Sicherheit gibt.
Du bist eingeladen im Tanz Spielräume zu entdecken, dynamisch oder meditativ Stöcke und Rhythmus zu verbinden. Einen Ausdruck zu finden, für das was dich bewegt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

* Astrid Tjandra ist Stock - Kampf –Künstlerin, Tanz – und Ausdruckstherapeutin BTD® und Heilpraktikerin für Psychotherapie.
Durch zahlreiche Tanzreisen in andere Kulturen, z.B. Lesbos/Griechenland, Ghana/Afrika und u.a. Bali/Indonesien erweiterte sie ihre Erfahrungen und integrierte diese in ihre Arbeit.


Hinweis: Die genauen Termine der Workshops werden noch bekannt gegeben.
Zu den Workshop-Terminen kommen noch zwei oder drei Termine für Proben und die Aufführung dazu. Die Teilnahme an der Präsentation ist keine Pflicht, um bei den Workshops mitmachen zu können.


Für alle Workshops gilt: Therapieerwartungen kann nicht entsprochen werden.
Teilnehmen können Menschen mit psychischen Erkrankungen, schwerpunktmäßig mit Angst- und Panikstörungen, angrenzend und sich überschneidend mit PTBS, Zwangsstörungen, Depressionen, und deren Angehörige.

Sie können sich für die Workshops anmelden unter:
anmeldung-es-ist-angst@gmx.de

Kooperation:
Beratungsstellen Hannover, niedergelassene TherapeutInnen und Praxen, Psychiatrien, MHH, Künstlerhaus AuE

Orte:
In  verschiedenen Stadtbereichen von Hannover finden parallel workshops aus verschiedenen Bereichen statt. (List/Oststadt; Zooviertel/Bemerode/Kirchrode; Südstadt/Döhren; Linden/Limmer; Nordstadt/Herrenhausen; Zentrum). Seminarorte sind Künstlerateliers, Freizeitheime, Kirchenräume,Praxen u.a.
Spinnennetzartig sind diese Orte verbunden, um sich im Kern, dem Zentrum der Stadt zu treffen, wo auch die Präsentation stattfindet.

Teilnehmende:
Menschen mit psychischen Erkrankungen, schwerpunktmäßig
mit Angst- und Panikstörungen, angrenzend und sich überschneidend mit PTBS, Zwangsstörungen, Depressionen, und deren Angehörige

Dokumentation:
Film und Fotografie - Jürgen Gutowski

Präsentation:
Man trifft sich in der Mitte... –
zum Abschluss gibt es eine multimediale Präsentation, eine konzertante Lesung mit Texten und Musik/Gesang und Tanz der Teilnehmenden, untermalt von
Fotos aus der gesamten Zeit.
Die Präsentation findet an einem zentralen, bekannten Ort in Hannover statt.

Projekt-Beginn: noch offen

Projektleitung/Ansprechpartner: Gyde Callesen – lebensraum@gydecallesen.de

Ressourcen für das Leben - 5-Elemente-Reise (Wochenendseminar)

Ressourcen für das Leben - 5-Elemente-Reise

Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – die 5-Elemente-Lehre entstammt der chinesischen Philosophie des Daoismus und beschreibt mit den fünf Wandlungsphasen den Lebenszyklus von Werden, Sein und Vergehen. Den fünf Elementen werden jeweils z.B. bestimmte Jahreszeiten, Farben, Emotionen und Lebensthemen zugeordnet.

Die Fünf-Elemente-Reise ist eine Reise in fünf innere Räume. Diese Räume zu erfahren, kann eine wertvolle innere Ressource werden. Wir erfahren die fünf Elemente im geschützten Rahmen der Gruppe mit allen Sinnen – über das Wort, den Körper, mit Farben, in Musik, in der Bewegung und in der Stille.

27.-28.08.2016
Sa/So jeweils 10-16 Uhr
Kosten: 180€, erm. 160€ 

*Leitung: Gyde Callesen - lernte die 5-Elemente-Lehre im Rahmen ihrer Shiatsu-Ausbildung kennen - ist seit 2009 ausgebildete Shiatsu-Praktikerin, außerdem Taijiquan-Lehrerin und Taekwondo-Trainerin, arbeitet darüber hinaus seit 15 Jahren als Dozentin für Literarisches Schreiben und Schriftstellerin. Studium der Literatur- und Sprachwissenschaft, Philosophie, Biologie und Pädagogik. Derzeit Ausbildung in atemzentrierter Psychotherapie.